Roll-Ups sind einzelne Flächen im Hochformat. Sie basieren auf einem festen Grundraster, das sich aus dem Format der Fläche ableitet. Mit Sternchen gekennzeichnete Angaben beziehen sich auf die Bemaßung im nachfolgenden PDF zu den Roll-Ups.

Roll-Ups -Beispiele einzelner Flächen im Hochformat

Grundraster und Hintergrund

Grundraster: horizontale Teilung: 9 Zeilen; vertikale Teilung: 15 Spalten.

Das Raster bestimmt die Position von Logo, Claim und Sprechblase sowie die Breite der Sprechblase.

Hintergrund: Farbfläche in HR Blau (100 %), HR Cyan (100 %) oder Foto (vollflächig) sowie weißer Streifen oben (b)*.

Logo und Claim

Position des Logos: x = 1/15 der Formatbreite von links (a)*; y = mittig in der ersten Zeile (d1)*.

Position des Claims: x = 1/15 der Formatbreite von rechts (a)*; y = mittig in der zweiten Zeile (d2)*.

Die Beispiele sind exemplarisch für den Claim „somewhat different“. Für den Claim „Der Rückversicherer für Deutschland“ in Verbindung mit dem Logo der E+S Rück gelten die Vorgaben analog.

Position der Sprechblase

Frei platzierbar innerhalb der definierten Fläche. Die Schutzzone ist wie folgt:

von rechts und links: 1/15 = 1 Spalte (a)* von oben und unten: 2/9 = zwei Zeilen (c)*.

Form und Farbe der Sprechblase

Breite: mind. acht Spalten, immer in der Breite ganzer Spalten.

Höhe: je nach Text, max. fünf Zeilen (inkl. Haken).

Hakenöffnung: zwei Spalten breit, zwei Spalten von links (Beginn Sprechblase) entfernt; Haken nicht verzerren.

Farbe: Weiß oder auf einem Foto auch in 100 % HR Blau, HR Cyan, HR Warm Grey oder in 30 % HR Warm Grey.

Die Sprechblase kann entfallen, wenn kein Text vorgesehen ist (siehe Beispiel oben rechts). In diesem Fall liegt ein Foto (vollflächig) zugrunde.

Text und Schrift

Bei Einzelnutzung eines Roll-Ups steht der Text immer in einer Sprechblase, wenn der Hintergrund ein vollflächiges Bild ist. Eine Bildunterschrift ist am Haken der Sprechblase bei Reportagebildern zu setzen, nicht aber bei Key Visuals. Abweichend kann Text in Messesystemen auch anders gesetzt werden. Siehe Abschnitt Messesysteme.

Für genauere Angaben zur Verwendung von Schriften siehe Download:

Bilder

Für Roll-ups kann jeweils nur ein Motiv vollflächig eingesetzt werden – sowohl im Reportagestil als auch ein Key Visual.

Subbrand-Logos auf Aufstellern

Soll auf einer Messe oder Veranstaltung für eine Subbrand geworben werden, muss als Grundlayout eine Variante mit Sprechblase gewählt werden. Dort ist das Subbrand-Logo zu positionieren.

150601_hrv_cd_subbrands_medien9